Unsere Unterkünfte im Süden Mallorcas

Im Süden Mallorcas entstanden die ersten großen Hotelanlagen, das war in den 1950er Jahren. Daher ist die Südküste Mallorcas immer noch das Herzstück des Tourismus auf der Urlaubsinsel, hier befinden sich die meisten und bekanntesten Urlaubsorte. Von Colonia Sant Jordi bis zur Bucht von Palma finden sie zum Teil historische Fischerorte die sich zu Tourismus-Hochburgen gewandelt haben oder auch künstlich angelegte Ferienorte die nur dem Tourismus dienen. In direkter Nachbarschaft von Colonia Sant Jordi finden sie, in einer weiten Dünenlandschaft, den letzten Naturstrand der Insel "Es Trenc" ein wahrer Traumstrand.

Die Inselhauptstadt Palma, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum, mit seiner gigantischen Kathedrale und der quirligen zauberhaften Altstadt, liegt ebenfalls im Süden Mallorcas. Einige Kilometer östlich der Kathedrale liegt die Playa de Palma, die in Strandabschnitte den sogenannten Balnearios aufgeteilt ist. In diesen Strandabschnitten finden sie die kleinen nummerierten Strandbuden, die mit ihrem Angebot an günstigen Getränken und Snacks bei lauter Musik besonders bei den jungen Feriengästen beliebt sind. Der berühmt- berüchtigte Ballermann liegt im Balneario 6, nahe dem Urlaubsort El Arenal mit seiner Bier- und Schinkenstraße.

Hinter einer mit Palmen bestandenen Uferpromenade, reihen sich zahllose überraschend dichte und hohe Hotelkomplexe, Geschäfte, Cafés , Bars und Clubs aneinander. Der Urlaubsort ist Anziehungspunkt für Jugendliche aus aller Welt und steht ganz im Zeichen von Jubel, Trubel und Heiterkeit. Cala Major ist einer der älteren Urlaubsorte Mallorcas, hier verbringt die spanische Königsfamilie in ihrem Sommersitz "Palau Marivent" ihre Ferien. Leider hat der Ort seine besten Zeiten hinter sich und kann in puncto Komfort nicht mehr mit den modernen Urlaubszentren mithalten. Im Nachbarort Palma Nova hingegen, tobt ähnlich wie in El Arenal ein reges Nachtleben, der Ort hat keinen historischen Hintergrund, sondern ist künstlich nur für den Tourismus entstanden. In der romantischen Bucht von Cala Pi, einer kleinen Feriensiedlung an der Südküste Mallorcas, ankern im Sommer schicke weiße Yachten im türkisblauen Wasser.

Die Bucht ist nur über viele kleine Treppenstufen zu erreichen und der Sandstrand ist nur sehr klein und daher im Sommer immer gut gefüllt. Ein nobler Villenvorort von Palma de Mallorca ist Illetas, dementsprechend findet man hier fast nur Vier- und Fünf Sterne Hotels. Hauptanziehungspunkt in dem Ort ist die Platja d` Illetes und die angrenzende Cala Comtessa mit schönem Sandstrand und vielen erstklassigen Restaurants und Strandbars. Der Ferienort Magaluf ist ein typischer Urlaubsort mit einer gut entwickelten touristischen Infrastruktur, er ist besonders bei englischen Feriengästen beliebt. Er verfügt über einen ca. 1 Kilometer langen Strand, der flach abfallend ins Meer führt, und daher besonders gut für Kinder und unerfahrene Schwimmer geeignet ist.

Entlang des Strandes führt eine sehr schön gestaltete Promenade mit vielen Restaurants, Pubs, Bars und Geschäften die zum Bummeln einlädt. Auch für Nachtschwärmer wird einiges geboten, hier befindet sich zum Beispiel eine der bekanntesten Diskotheken Mallorcas, das BCM Palace, wo jede Nacht zum Tag gemacht wird. Etwas südlich der Ferienhochburg Magaluf, liegt Portals Vells an der gleichnamigen Bucht. Portals Vells verfügt über drei Strände, die allerdings sehr klein sind. Toiletten findet man nur in der größten der drei Buchten, der Platja de Portals Vells, dafür finden sie in allen drei Buchten Schatten spendende Bäume.

Fincas in den verschiedenen Regionen

Norden
Der größte Naturpark der Insel, das Albufera Feuchtgebiet, liegt im Norden der Insel und ist eines der beliebtesten Ziele bei Touristen. Ebenfalls im Norden zu finden ist die wunderschöne Bucht von Alcudia. Wer ein wenig mehr Ruhe sucht ist hier genau richtig.

Süden
Im Süden Mallorcas gelegen befindet sich die Hauptstadt der Insel – Palma de Mallorca. Besonders beliebt bei Strand- und Partyurlaubern sind nicht nur die Stadt, sondern auch die kilometerlangen Sandstrände mit ihren keinen Buchten und dem kristallklaren Wasser.

Westen
Wundervolle Ausflugsmöglichkeiten bietet der Westen der Insel. Hier liegt das Tramuntanagebirge, welches insbesondere bei Wanderern sehr beliebt ist. Die Berge bieten einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer und die Umgebung.

Osten
Den Osten lieben vor allem die Damen, die sich für Perlen interessieren. Denn hier befindet sich die Perlenmanufaktur der Insel. Die Strände und Buchten sind kleiner und ruhiger und direkt an kleinen Ortschaften gelegen, in denen Massentourismus noch ein Fremdwort ist.