Paguera - Mallorca

Paguera liegt im Südwesten von Mallorca und war in den 1980er Jahren vom Massentourismus geprägt. Heute hat sich der Ort den neuen Erwartungen der Urlaubsgäste angepasst, man bemüht sich alles etwas gediegener und ruhiger zu präsentieren. Die neu gebaute Umgehungsstraße sorgt für eine Verkehrs- beruhigung im Ort, so das abends kaum noch ein Auto die Ruhe der Besucher stört. Die drei Strände des Urlaubsortes, die Playa Palmira, sie wurde mit Sand aufgeschüttet um einen einladenden, breiten Sandstrand zu schaffen, die Playa Tora und die Playa La Romana sind über eine Promenade miteinander verbunden. Im Hinblick auf Sauberkeit und Komfort bieten diese Strände alles was man sich für einen gelungenen Badeurlaub wünscht.

Alle drei Strände fallen sehr flach ins Meer ab, also absolut gut geeignet für Familien mit Kindern oder nicht so gut geübte Schwimmer. Zudem sorgen in der Hauptsaison Rettungsschwimmer für die Sicherheit der Badegäste. Den mit der blauen Flagge ausgezeichneten Strand Playa Romana, kann man als sehr kinderfreundlich bezeichnen, in unmittelbarer Nähe finden sie einen schattigen Spielplatz und direkt am Strand befindet sich ein abgezäunter Sportplatz, auf dem wahlweise Fußball oder Basketball gespielt werden kann. Der zweitgrößte Strand in Paguera ist die Playa Tora, sie ist durch einen Felsvorsprung von der Playa Palmira getrennt. Durch die vielen Hotels an der Bucht ist hier immer sehr viel los, direkt am Strand befinden sich zahlreiche Bars und Restaurants für die vielen Gäste. Am Strand reihen sich zahlreiche Reihen von Liegestühlen hintereinander, für diejenigen die nicht immer der prallen Sonne ausgesetzt sein möchten, stehen hier auch Schatten spendende Bäume.

Von einem Bootssteg aus fahren in der Hauptsaison mehrmals täglich Ausflugsboote ab, da gibt es Partyboote, Piratenfahrten oder Ausflüge zur Insel Sa Dragonera. Natürlich wird der Strand im Sommer von einem Rettungsschwimmer überwacht. Die Playa Palmira ist der größte und zentralste Strand in Paguera, er wurde zur Verbreiterung mit Sand aufgeschüttet. Am gesamten Strand entlang wurde eine sehr schöne Promenade angelegt, an der sich ein Restaurants und Café aneinander reihen. Auch an diesem Strand kann man Bootsausflüge chartern, zum Beispiel nach Cala Fornells oder Port Andratx. Auf dem Bulevar de Paguera der Haupteinkaufsstrasse, sie verläuft parallel zu den drei Stränden, finden sich viele kleine Geschäfte, Bars, Cafés und Restaurants die zum Bummeln und verweilen einladen. Abends wird die Straße für den Autoverkehr gesperrt und wird dadurch zur Flaniermeile für die überwiegend Deutschen Touristen.

In Paguera wird den Gästen aber auch ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Nachtleben geboten. Für Touristen jeden Alters sorgen Bars mit Live-Musik, Diskotheken, Karaoke Bars und andere Unterhaltungslokale für Abwechslung und Spaß. Es gibt also in Paguera viele Möglichkeiten um einen schönen Abend und eine lange, lustige Nacht zu verbringen. Die meisten Lokale befinden sich rund um das Altstadtzentrum von Paguera. Auf jeden Fall sollte man während des Aufenthalts in Paguera in einer der vielen Tapas Bars einkehren um die kleinen landestypischen Köstlichkeiten zu genießen.

Oberhalb der Steilküste etwas außerhalb von Paguera, liegt die exklusive Feriensiedlung Cala Fornells. Die Bungalows und Appartmenthäuser wurden im maurischen Stil gebaut und fügen sich harmonisch ins Landschaftsbild. Viele der Häuser sind in Privatbesitz, können aber auch teilweise gemietet werden. Das waldige Hinterland von Paguera lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein.