Mallorca

Mallorca ist immer noch die Lieblingsinsel der Deutschen, in den 90ern als Putzfraueninsel verpönt, haben die Mallorquiner seither viel getan, um die Qualität der Urlaubsinsel wieder zu verbessern. Tausende Urlauber haben sich hier ihren Traum von einem eigenen Ferienhaus in Spanien erfüllt. Vor dem Tourismus – Boom haben die Einwohner Mallorcas von der Bewirtschaftung ihrer Ländereien gelebt, doch im Laufe der Jahre, haben viele Bauern Land an ausländische Investoren verkauft. Alte Mallorquinische Fincas wurden restauriert und zu Hotels umgebaut und die unberührten Küstenlandschaften wurden mit Hotelburgen zugebaut. Heute versucht man die Bausünden von damals zu vermeiden, es wird nicht mehr in die Höhe gebaut und die neuen Häuser werden so gebaut, das sie sich ins Landschaftsbild einfügen.

>Mallorca 

Das führt auch dazu, das der erfüllte Traum eines eigenen spanischen Ferienhaus für viele Deutsche jetzt zu einem Albtraum geworden ist. Die balearischen Behörden lassen derzeit viele Immobilien von Deutschen auf Mallorca abreißen, für die vor Jahrzehnten illegale Baugenehmigungen erteilt wurden. Die Gemeinden hatten Baugenehmigungen für Grundstücke erteilt, die in Naturschutzgebieten liegen. Naturschützer klagten dagegen und bekamen jetzt nach so langer Zeit recht. Die meisten der heutigen Besitzer wussten nichts von dieser Sachlage, da die Häuser schon in zweiter oder dritter Hand waren als sie sie erwarben. Aber leider nützt ihnen ihre Unwissenheit nichts, die Häuser werden abgerissen und die Besitzer bekommen nicht einmal eine Entschädigung.

>Mallorca 

Als Urlaubsland bietet Mallorca für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas, auch für gehobene Ansprüche. Viele der Menschen, die heutzutage auf Mallorca Urlaub machen, suchen Ruhe und Natur und mieten sich im Landesinneren eine der traditionellen Mallorca Fincas. Andererseits ist Mallorca für eine Reihe von Urlaubern nach wie vor die Partyinsel im Mittelmeerraum. Der Spaßfaktor steht bei diesen Urlaubern häufig im Vordergrund, allerdings wird heute meist bei weitem nicht mehr so über die Stränge geschlagen, wie vor einigen Jahren. Auf Mallorca gibt es zahllose unterschiedliche Wohnmöglichkeiten für die Ferien, Hotels in allen Preislagen sind von Deutschland aus ebenso buchbar wie spanische Ferienhäuser mit Selbstversorgung. Wenn sie in größeren Gruppen verreisen empfiehlt es sich, eine der herrlich geräumigen Fincas auf Mallorca anzumieten. Eine Finca auf Mallorca, ist natürlich besonders beliebt, wenn sie einen Blick auf das Mittelmeer gewährt.

>Mallorca 

Aber auch eine Finca in Mallorcas Inselmitte oder in den Bergen ist sehr reizvoll und macht den Urlaub zu einer unvergesslichen Zeit. Die Preise für eine Finca auf Mallorca, richten sich natürlich vorrangig nach der Ausstattung. Wenn sie eine Finca auf Mallorca mieten oder lieber in einem der modernen spanischen Ferienhäuser wohnen möchten, sollten sie sich zuerst darüber klar werden, was für einen Urlaub sie verbringen möchten. Entsprechend ihrer Aktivitäten und Vorstellungen sollte die Unterkunft möglichst zentral liegen. Eine ganz andere Art von Urlaub erleben sie am Ballermann, er ist ein von den deutschen so bezeichneter Strandabschnitt an der Playa de Palma. Das ganze Angebot am Ballermann hat sich auf Pauschalurlauber, die hier meist nur einen Kurzurlaub verbringen eingestellt. Viele Kegelclubs oder Fußballvereine, nutzen die günstigen Angebote die hier gemacht werden. Ein Vielzahl von günstigen Hotels, einfachen spanischen Ferienwohnungen, Biergärten, Fast Food- Restaurants, Discotheken und Kneipen sorgen dafür, das die Party Urlauber zufriedengestellt werden.

 


Interessantes um Mallorca