Unterkünfte mit Fernseher

Der Tourismus-Magnet Mallorca lockt jährlich tausende von Urlauben aus aller Welt auf die Balearen Insel. Durch das gemäßigte subtropische Klima ist die Insel ideal für einen Strandurlaub. Aber auch für Feriengäste die kulturell interessiert sind hat Mallorca viel zu bieten, historische Gebäude, Naturdenkmäler, Nationalparks und Naturreservate prägen die Landschaft und sind beliebte Ausflugsziele. Noch buchen die meisten Gäste die Mallorca besuchen Pauschalangebote, doch immer mehr Menschen möchten im Urlaub selbstbestimmter sein.

Die Tourismusbranche auf Mallorca hat sich darauf eingestellt und in allen Regionen der Insel findet man immer mehr moderne und mit allem Komfort ausgestattete Mallorca Ferienhäuser mit TV und meistens auch mit Internet. Wenn sie im Urlaub im gemieteten Ferienhaus nicht kochen wollen, empfiehlt es sich, ins mallorquinische Hinterland weg von den Touristenorten zu fahren.

Dort finden sie viele gut bürgerliche Restaurants, in denen auch die Einheimischen essen, in denen sie für günstiges Geld ein ganzes Menü bekommen. Im Haus sollten sie nie einfach Wasser aus der Leitung benutzen, es muss entweder abgekocht werden, oder sie greifen auf industriell abgefülltes Wasser zurück. Bei Nichtbeachtung dieses Tipps, kann es ihnen passieren, das es zu Durchfall und Erbrechen kommen kann. Wenn sie etwas ganz besonderes erleben möchten, dann buchen sie doch mal einen Hubschrauberrundflug über die Insel ist zwar nicht ganz günstig, lohnt sich aber auf alle Fälle. Wenn sie das typisch Mallorquinische lieben, finden sie im Süden der Insel bei Campos, in ländlicher Umgebung herrliche Mallorca Fincas mit SAT-TV, die im spanischen Stil eingerichtet sind und auch hohen Ansprüchen gerecht werden.

In diesem mediterranen Ambiente, kann man das mallorquinische Lebensgefühl spüren. Ein Highlight jedes Mallorca Urlaubs, ist der Besuch am "Cap de Formentor" mit seinem Leuchtturm, eines der Wahrzeichen der Insel. Der Ausblick vom Leuchtturm, der 1892 errichtet wurde, bietet einen spektakulären Panoramablick über die Insel, das Meer und die tief ins Meer ragenden Klippen. Im Osten Mallorcas liegt die Ortschaft Manacor, in der sich die Perlenindustrie der Insel niedergelassen hat.

Die beliebten Perlas Majoricas sind ein begehrtes Mitbringsel, sie können direkt neben der Manufaktur in einem kleinen Laden erworben werden. Manacor ist aber auch für seine vielen Windmühlen und seine zahlreichen schönen alten Patrizierhäusern bekannt. Jedem, der sich für die Geschichte Mallorcas interessiert, ist ein Besuch der "Es Claper des Gegand"(Gebäude der Riesen) angeraten. Unweit der Orte Canyamel und Capdepera, mitten in der Serra Milana gelegen, finden sie diese beeindruckenden Steinbauten aus der Bronze- und Eiszeit die erst 1998 freigelegt wurden. Ein Highlight nicht nur für Kunst- und Architekturliebhaber, ist die Kathedrale "La Seu" in Palma de Mallorca. Sie beherrscht die Bucht von Palma und im inneren birgt sie die schönsten Schätze der Insel.

Die Altstadt ist die Seele von Palma arabische Architektur, gotische Spitzbögen, andalusische Patios und Jugendstilhäuser bezeugen die lange Geschichte der Stadt und künden vom Wohlstand vergangener Zeiten. Ideal zum Bummeln eignen sich der Passeig d`es Born und der Passeig de la Rambla mit ihren Geschäften, Cafés und Restaurants lasen sie zum verweilen ein. Die beste Reisezeit für Mallorca sind im Frühjahr, im Frühsommer und im Herbst.

Weitere Extras